Start1-Tag 2-Tag 3-Tag 4-Tag 5-6Tag 7-8Tag Alanya Türkei-Karte Impressionen

     

Rundreise Südküste - Südanatolien

  2. Tag Von Antalya > Anamur > Kizkalesi

     

 

Beim Frühstück überlegten wir wer von den Anwesenden auch mit auf unsere Rundreise gehen wird, um 7:00 Uhr war die Abfahrt. Vor dem Hotel stand bereits ein Bus und unser Reiseleiter. Von ihm erfuhren wir, daß wir im Konvoy mit zwei anderen Bussen fahren würden. Nun ging es endlich los! Wir verließen Antalya in Richtung Alanya an Manavgat vorbei, hier wird hauptsächlich Sesam und Bauwolle angebaut und auf den Feldern  wurde fleißig geerntet. Der Küstenstraße entlang, seit unserem letzten Besuch  ist sehr viel gebaut worden. (Vor allem in Avsallar Incekum) Bei Einfahrt Alanya gegenüber dem Kleopatrastrand steht links der Küstenstraße ein Hotel neben dem anderen. Und an dem so berühmten Kleopatra Strand reihte sich ein Liegestuhl an dem anderen. Es wechselten sich Restaurants und Geschäfte ab, auf der linken Seite die Statue des Sultan Keykubad - der die Burganlage erbauen ließ. Wir fuhren ein Stück den Burgberg hoch (nicht ganz nach oben) legten eine Fotopause ein um den "Roten Turm" das Wahrzeichen Alanya's zu fotografieren. Nach ca. 30 min. Aufenthalt in Alanya ging unsere Reise weiter in Richtung Anamur. Ca. 3 km außerhalb des Zentrums war der Strand nicht mehr so vollgepflastert. Nach Alanya wo das Taurusgebirge dicht ans Meer kommt, ist der Haupterwerbszweig die Bananenplantagen, die durch das Gebirge von den kalten Winden geschützt sind. Die nächste Stadt die wir durchfuhren war Gazipasa. Ab hier beginnt das antike Kyliklien! und es ging nun in Serpentinen (ähnlich wie die kroatische Küstenstraße) an den Flanken des Taurusgebirges entlang. Wir sahen weder Dörfer noch Menschen - nur Felsen und Wald und rechts teilweise tief unter uns das im Sonnenlicht glitzernde Meer. 

Um ca. 13:00 Uhr kamen wir in Anamur (Anemourion) der südlichsten Spitze der Türkei an. In einem hübsch direkt am Meer gelegenen Restaurant verbrachten wir unsere Mittagspause. Es war schrecklich heiß, das Meer und ein wunderschöner menschenleerer weißer Sandstrand luden zum Baden ein was aber leider nicht möglich war. Die Zeit drängt wir besichtigen die Festung "Mamure Kalesi" . Sie befindet sich etwas östlich von Anamur direkt am Meer. Die gewaltigen Ruinen der einstigen Ritterburg sind  noch gut erhalten und man sollte schon ein bißchen Zeit für die Besichtigung mitbringen. In der Burganlage ist fast alles zugänglich, was nicht ganz ungefährlich ist, denn die Treppen die zu den Zinnen führen, von wo aus man wirklich einen wunderschönen Ausblick hat und interessante Bilder machen kann, sind sehr verfallen und nicht abgesichert. Der Aufstieg mag gerade noch so gehen aber der Abstieg ist halsbrecherisch und wirklich nicht ungefährlich. Wir wurden allerdings von unserem Reiseleiter davor gewarnt, was uns und viele andere nicht davon abhielt. Weiter ging die Fahrt durch die zauberhafte Landschaft der östlichen Mittelmeerküste über Silifke, wo Kaiser Friedrich Barbarossa im Jahr 1190 im Fluß Kalykadnos ertrank, nach Kizkalesi. Um 19:00 Uhr kamen wir dort im  Hotel Kyliklia an. Unser Hotel lag genau gegenüber der Mädchenburg die mitten ins Meer gebaut wurde und es hatte den Anschein als würde sie im Meer schweben. Kizkalesi ist ein hübscher kleiner Ort, mit wunderschönen Sandstränden (hier könnten wir uns vorstellen einen Badeurlaub zu verbringen.)
In der Umgebung gibt es noch die Landfestung Korykos, sowie viele antike Sehenswürdigkeiten wofür wir leider keine Zeit zum Besichtigen hatten.


 

Startseite/Home

Türkeikarte 

 © 2002 -2010  by J.H.Z.