Bursa 

   konservativ und ein Zentrum 

             des muslimischen Glaubens

                

Bursa die ehemalige Hauptstadt unter Sultan Orhan 1326 liegt am Fuße des Uludağ - Nationalpark und ist eine konservative Stadt. Sehenswert sind die große Moschee aus dem 14. Jahrhundert und die "grüne Moschee" mit den Sultansgräbern. Archäologisches Museum, Atatürk-Museum, das Museum für Türkisch - Islamische Kunstwerke zu Bursa, Waffenstilstandsmuseum  und das Iznik - Museum. Die Karawanserei in der heute der Seidenbazar beheimatet ist, besteht aus vielen kleinen Geschäften und  einladenden Restaurants und einem wunderschönem Innenhof -



DIE YEŞIL (GRÜNE) MAUSOLEUM (Zentrum)

Die schönste aller osmanischen Türben ist gleichzeitig auch das Wahrzeichen von Bursa.  In den sechseckigen, mit  einer bleiummantelten Kuppel bedeckten Bau führt eine Marmortreppe. Die Moschee wurde in den Jahren 1419 -1420 unter Sultan Mehmet Çelebi erbaut. Ihre Verzierungen entstanden 1424 unter Sultan Murat II. Hier in der Yesil Türbe, vor dem Sarg dieses Sultans Mehmet Celebi, der seinen Bruder umbrachte, um das zerschlagene Reich wieder in seine Hand zu bekommen, 

und vor den Särgen seiner Frauen und einiger Söhne, können wir wieder die Schönheit der Kacheln bewundern. Die Moschee erhielt ihren Namen wegen ihrer grünen und türkisfarbenen Fayencen, mit denen sie verkleidet ist, ebenso die aus Nußbaumholz geschnitzte Eingangstür mit ihren geometrischen Motiven.und gehört deshalb zu den bekanntesten ihrer Art und ihr Baumeister war Haci Ivaz Pascha. 



Die Große Moschee ( Ulu Cami )
 

Sie wurde und wird als fünft heiligste der muslimischen Welt verehrt. Das
mächtige Bauwerk wurde unter Sultan Yildirim Bayezid zwischen 1396 und 1400 auf zwölf großen, viereckigen Stützen errichtet, ist mit neunzehn Kuppeln überdacht, wo die zwanzigste noch hinpaßte, öffnet sich ein Oberlicht über dem hier in der Moschee befindlichen Brunnen und das klassische Beispiel einer vielkuppeligen Moschee ist. Der reich ausgestattete  Innenraum ist mit 3180 qm einer der größten türkischen Moscheen. Die Kanzel deutet schon den Übergang vom seldschukischen zum osmanischen Baustil an.


 

Türkei Übersicht 

 Rundreise2002

Startseite/Home

© 2002-2010 by J.H.Z.