Antalya

 

      


              

Die Provinzhauptstadt Antalya und  die Region ist dank der geschützten Lage und dem subtropischen Klima. Ein wirkliches Urlaubsparadies Während im  Frühjahr die Gipfel des Taurus noch mit Schnee überzogen sind, beginnt an der Küste bereits die Badesaison, ( in Kemer besonders Hautnah und wunderschön zu erleben) die von Anfang April bis Ende Oktober dauert. Der neue Seehafen ist der einzige bedeutende an der türkischen Südküste zwischen Izmir und Adana. Die in osmanischer Zeit auch Adalia oder Satalia genannte Stadt war durch Mauern in drei Teile für Christen, Moslems und Andersgläubige geschieden.

Die eisernen Tore zwischen den Stadtteilen waren an jedem Freitag zwischen 12 und 13 Uhr geschlossen, da eine Prophezeiung einen Überfall der Christen in dieser Stunde voraussagte. Das malerischen Hafenviertels mit Hotels, Gaststätten, Boutiquen und Basarläden unterhalb der Zitadelle (Kaleici) und dem reizvoll gelegenen Alten Hafen, bilden das Zentrum des Touristenbetriebes. Nicht weit vom Alten Hafen steht das Wahrzeichen von Antalya, das Yivli Minare "Kanneliertes Minarett" im ausdrucksvollen seldschukischen Stil mit quadratischem, sich oben zu einem Achteck verjüngenden Sockel, über dem sich der kannelierte Rundschaft mit nach außen ragendem Rundgang erhebt. Er gehört zu einer byzantinischen Kirche umgebauten Moschee. Zu erwähnen wäre noch die Karatay-Moschee, 1250 von dem seldschukischen Wesir Karatay erbaut, das Hadrians Tor und das Museum

Tipp: Machen Sie doch einen Ausflug von Antalya nach Perge, Aspendos und nach Side, es lohnt sich! Siehe das Video


Antalya Perge Aspendos

 

Türkei-Karte

 Rundreise

 

Startseite/Home

© 2002-2011 by J.H.Z.