Start1-Tag 2-Tag 3-Tag 4-5-6-Tag Karte Frankreich


Reisebericht
Flusskreuzfahrt auf der Rohne und der Saóne
von Maria und Ortwin.


       2. Tag! Auf der Saóne nach Beaune im Burgund.

 

Auf der Saone

Das Zentrum Burgunds mit seinen Weinbaugebieten liegt in Beaune.
Eine Menge historischer Bauten, z. T. noch aus dem 15. Jahrhundert, wie die Residenzen der Herzöge von Burgund, bezeugen die Vielfältigkeit der Baustile verschiedenster Epochen. Der Weinbau hat eine sehr große Bedeutung und so wurde z.B. die gut erhaltene Stadtmauer zu Weinlagern umfunktioniert. Ebenso wichtig für die Gegend war die Senfherstellung. Heute gibt es in Beaune nur noch eine sich in Familienbesitz produzierende Senfmühle für ganz Burgund, gegen früher einmal etwa 30 Senfherstellern.
 

Bilder:  Beaune  Notre Dame und im Dom von Beaune

Bilder: Beaune , Weinberge in Burgund und das Hôtel-Dieu

 

Wir besuchten in Beaune das Hôtel-Dieu , dem ehemaligen Krankenhaus der Stadt, gegründet im Jahre 1443 zur Versorgung der Armen und Notleidenden. Als Krankenhaus genutzt wurde es bis 1971, seitdem befinden sich darin ein Altersheim und ein Museum zur Geschichte der Krankenpflege. Das Dach ist eines der am schönsten gestalteten von ganz Frankreich, bestehend aus glasierten Terracottaziegel. Viele regionale Bewohner vererbten ihre Grundstücke in der Umgebung diesem Krankenhaus, wodurch sich die finanzielle Lage weit verbesserte. Dadurch konnten dringend benötigte Anbauten getätigt werden. Somit ist auch erklärt, warum sich in diesem Bau, verschiedenste Baustile miteinander vereint haben. Bis heute finanziert sich das Hospiz fast nur aus den Einnahmen der Weinbauerträge.
 

Das Hôtel-Dieu ist nun ein Teil des Gebäudekomplex des Hospices Civils de Beaune.

 


Am Abend legten wir mit unserem Schiff wieder ab und fuhren Richtung Mácon, wo wir erst gegen 23. 30 ankamen, was uns jedoch nicht von einem nächtlichen Stadtspaziergang abhielt.
 






Startseite/Home
 
     © 2002 -2010  by J.H.Z. 

 gratis Besucherzähler