Der Nationalpark Donau Auen,
Mit dem Nationalparkboot in die Lobau!

 Tour 4 Tour 1 Tour 2 Tour 3

Start
Bootsanlegestelle Salztorbrücke - Ziel Ölhafen Lobau bzw. Donau- Oder- Kanal siehe Karte
Rot das war unsere Boot und Wanderstrecke! Klick auf die Fotosymbole es sind die ungefähren Standpunkte der Bilder!
Im Hintergrund die Getreidespeicher vom Hafen Albern das gibt es auch ein Einradfahrer Donau Oder Kanal Anlegestelle Ölhafen Lobau Bild unterwegs Bild unterwegs Donau Oder Kanal Donau Oder Kanal Radlerweg nach Hainburg Förster Hans
Orientierungstafel Ölhafen Lobau
 Seit 21. März ist das
Zentrum Schloss Orth wieder geöffnet – "Der Hit für Groß und Klein"
Mehr
Infos unter www.donauauen.at/
Infos über Lobau-Museum

Die vierte Wanderung mit einer Bootstour!

Die Strecke!
Start der Bootstour war um 9:00 Uhr von der Bootsanlegestelle Salztorbrücke (es war unter anderem eine Schulklasse aus Ottakring dabei die an der Boottour die größte Freude hatten aber die meisten hatten bei der kurzen Wanderung wenig oder gar kein Interesse für Fauna und Flora des Auwaldes) bis zur Mündung in die Donau, wo wir das Kraftwerk Freudenau, die alten Getreidesilos beim Alberner Hafen sehen konnten, wir wurden unterwegs über ein Lautsprecher an Bord über wissenswertes der Tour informiert .Das Boot fuhr, an der Schiffsanlegestelle Lobau vorbei bis zu einem Seitenarm der Donau, wo das Boot angelegt hatte, und wir vom Netten liebenswürdigen Förster Hans des Nationalparks Donau-Auen Lobau empfangen wurden, bei der kurzen Wanderung vom empfang bis zur Abfahrt erfuhren wir vom Förster interessantes unter anderem vom Dammbau, von der Ansiedlung der Biber und vom sensible Ökosystem des Auwalds. Der kurze etwa einstündige Spaziergang ging einige Hundert Meter auf dem Radlerweg und dann entlang des Donau Oder Kanals (der Donau-Oder-Kanal ein Relikt aus der dunklen Größenwahnsinnigen Nazivergangenheit der sollte aus strategischen Überlegungen auf 280 km länge die Donau mit der Oder verbinden, heute ist dieses kurze stehende Gewässer ein Segen für die Aulandschaft insbesondere für die Biber), dann ging es wieder zurück zum Boot, wo wir um 11:00 Uhr wieder die Heimfahrt Stromaufwärts antraten. Auf der Rückfahrt konnten wir nochmals die Uferlandschaft links und rechts des Kanals genießen. ( Übrigens der Donaukanal war früher einmal ein Hauptarm der Donau und als Donaukanal wurde er erstmals im17Jh. erwähnt) Ankunft um 13:00 Uhr bei der Bootanlegestelle am Donaukanal.
 


Fazit: Diese Bootstour mit der kurzen Wanderung ist und  kann man als "sehr empfehlenswert" bezeichnen. Es war eine sehr schöne Tour, mit vielen schönen Eindrücken!



Das Nationalparkboot bei der Anlegestelle Salztorbrücke

 


Der gesamte Nationalpark Donau Auen ist für Schlösser-Burgenliebhaber, Archäologen, Jogger, Wanderer, Radler, Kunst, Kultur und Natur interessierte jederzeit zu empfehlen.
 

Die 6 Nationalparks von Österreich
Hohe Tauern, Neusiedler See - Seewinkel, Thayatal,  

Gesäuse,  Donau Auen  Kalkalpen
National Parks! Unterseiten von alle-franken.de mit Bildern und Videos
Hohe Tauern
Thayatal und der tschechische Národní park Podyjí  bei Znaim

Neusiedler See


 J.h. Zobel | Erstelle dein Profilbanner
 
 


Gezielt und erfolgreich Werben auf
www.alle-franken.de!
Grafiken -Bilder - Text - Webart&Design © 2002 -2011 by J.H.Z  
 

Startseite/Home Österreichkarte

Karte-Niederösterreich

Karte-Wachau