Triest
 

Mit der Postkutsche von Triest nach Wien!

Mit einer feierlichen Verabschiedung der Postkutschen von der Piazza dell'Unita in Triest,  machten sich die Gespanne auf, um die Tradition des historischen Postweges aus dem 18.Jh.  zwischen den beiden Städten wieder aufleben zu lassen. Die Strecke zwischen Triest und Wien war für die Postkutschen in 16 Etappen von rund 30 km aufgeteilt, die in durchschnittlich zweieinhalb Stunden zurückgelegt wurden. Bei der historischen Neuauflage will man die Etappenzeiten einhalten.

Wien -Hofburg- Heldenplatz, 6. August! Ankunft der Italiener die mit einer historischen Postkutsche und vier begleitende Kutschen. Die Helden aus Italien kamen mit eineinhalb Stunden Verspätung am Heldenplatz an, "na ja pünktlich, wie die Post und die Bahn es so hält"! Nur schade das die meisten Leute sich schon verkrümelt haben und so blieben nur wenige Zuschauer übrig um die Italiener gebührend zu empfangen!  Ich hatte auch das Gefühl, das da nichts oder nur wenig organisiert war.

Übrigens, das Designhotel "Das Triest" in Wien, mit dem  über 300 Jahre alten historischen Gebäude diente in seinen Anfängen als Pferdebahnhof für die alte Postkutschenverbindung zwischen Wien und Triest, daher auch der Name. Die Stallungen wo früher die Postkutschen beladen wurden, sind zu Salons, Suiten umgebaut worden und bieten jetzt kosmopolitischer Hotelschick mit unverwechselbarem Flair.

 

Bilder von der Ankunft der Postkutsche!
 

 



 YouTube
 

Startseite/Home

Italienkarte

Innere Stadt Wien