Die Sophien Höhle!

Mit Sicherheit eine der schönsten Tropfsteinhöhlen


Nordbayerns und der

"Fränkischen Schweiz "


"Im Ahorntal unweit der- Burg Rabenstein"


                                                                 


Eingang der Sophienhöhle


Weitere Tropfsteinhöhlen in der Fränkischen Schweiz!

Die
Teufelshöhle bei Pottenstein, die Binghöhle bei Streitberg
und die
Maximiliansgrotte bei Neuhaus a. d. Pegnitz


Die Werbung!

Sophienhöhle at night
(im Jahr 2004)

Feuer - Erde -Wasser - Licht
Erleben Sie eine Multimediashow tief unter Tage!

Einmalige Naturfilme - Einzigartige Musik - und Lichtinszenierung

Tauchen Sie ein in eine andere Welt!
Erkunden Sie auf eigener Faust die faszinierende Höhlenwelt im neuen Licht!


  
  Was ist so faszinierend in der Sophienhöhle?
 

Der Zufall

Der Besuch

Die Werbung

Das Fazit



Der Zufall!

Bei meiner Besichtigung der Burg Rabeneck kamen mir die Werbeflyer der Sophienhöhle nicht ungelegen, denn wir wollten den Mittelaltermarkt auf Burg Rabenstein besuchen und da ich die Tropfsteinhöhlen der Fränkischen Schweiz irgendwann in meine Webseite aufnehmen wollte, konnte ich gut diesen Besuch damit verbinden. Idyllisch gelegen unterhalb der Klaussteinkapelle und ca. Neunhundert Meter von der Burg Rabenstein entfernt liegt der Eingang der Höhle. Unter anderem wollte ich bevor ich mit Freunden, die ich für diese mir unbekannte Multimediashow begeisterte, die Höhle nach langen Jahren, wieder einmal und noch vorher besuchen. Leider hatte ich zweimal Pech. Das erste Mal war ich zu früh dran, da die Führungen alle halben Stunden beginnen hätte ich 25 min. warten müssen und ich hatte nicht soviel Zeit, das zweite Mal war ich um 16:45 Uhr dort und warte vergebens auf die die letzte Führung die um 17:00 Uhr beginnen sollte, so trollte ich mich enttäuscht um 17:00 von dannen und war gespannt auf Höhle und Multimediashow, die wir am 10. Juni 2004 besuchten!

^Top^



 




         
die Höhle und die Bizarren Gebilde? oder der Höhlenbär?!

Der Besuch!

Am Fronleichnamstag war es so weit, mit meinen Freunden fuhren wir zur Burg Rabenstein um den Mittelaltermarkt, die Burg zu umwandern und
um die Sophienhöhle zu besuchen. Der Burgparklatz  und der provisorische Parkplatz auf der Wiese gegenüber waren propenvoll. Die Planung war so, dass wir erst den Markt besuchen, dann wandern und zu später Stunde die Multimediashow und die Tropfsteinhöhle anschauen wollten. Vom Mittelaltermarkt und von dem was dort dargeboten wird konnte man von der Abzäunung aus einen oberflächlichen Eindruck gewinnen und das erschien meinen Freunden mit dem Eintrittsgeld von 7 Euro doch zu hoch! Also liefen wir zur Burg und begannen den Rundwanderweg (beschildert ist er mit Panoramaweg) von der Burgbrücke aus in Angriff zu nehmen, der uns ja auch gleichzeitig zur Sophienhöhle führte. Auf halben Weg durch diesen schönen Laubwald, mit den vielen kleinen Felsformationen und den vielfältigen Eindrücken der schönen Waldlandschaft von der Burg zur Höhle, kommt man zu einem wirklich sehenswerten Aussichtspunkt mit herrlichem Blick in das Ahorntal und ebensolchen auf die Burg Rabenstein. Von diesem Ausgangspunkt kann man den direkten Weg zur Höhle nehmen oder wieder zurück auf den breiteren und leichteren Panoramaweg.Wir entschlossen uns für den etwas steileren Weg nach unten zur Sophienhöhle der uns weitere schöne Eindrücke bescherte. Um kurz nach 18 Uhr waren wir am Höhleneingang, kauften uns das Ticket für 6,50 Euro und wurden nach einer kurzen Einweisung um 18:30 in die Höhle eingelassen. (Die Kurzeinweisung beinhaltete das Verhalten in der Höhle, man darf nicht rauchen, essen, keine Tropfsteine berühren, was auch verständlich ist, aber man kann sich solange man möchte in der Höhle aufhalten und frei bewegen und fotografieren, sollte man Fragen haben werden diese von dem sich mit in der Höhle befindlichen Personal gerne beantwortet).

^Top^

 

Die Werbung

Die
Multimediashow und die Naturfilme bekamen wir leider nicht zusehen, es standen in der Vorhöhle zwar Bänke und ein Bildschirm herum aber der Bildschirm blieb dunkel! Die Lichtinszenierung sicherlich gut gemeint war aber eher behindernd als ein Effekt, (die verschieden hinter den Tropfsteinen befindlichen Strahler dunkeln langsam die Höhle über eine Steuerung ab und ebenso wieder an. Meine Vorstellung von einem Lichteffekt wäre die von verschieden farbigen Strahlern welche die Tropfsteine erst richtig in Szene setzen würden! (Siehe meine Bilder). Die einzigartige Musik nun wo war hier die Einzigartigkeit! aber nicht schlecht gemacht!

^Top^

Das Fazit:

"Die Tropfsteinhöhle zählt sicher mit zu den schönsten in Nordbayern und ist denn auch einen Besuch allemal wert!  Nur Werbung und Realität sind zwei verschiedene Sachen. Leider wird auch verschwiegen das die Höhle nur zum Teil begehbar ist und ein Teil wegen Einsturzgefahr gesperrt ist! Auch wird nicht erwähnt, dass die prähistorischen Funde in der Burg Rabenstein aufbewahrt werden! Die Meinung meiner Freunde über die Eintrittspreise ist, dass diese schlicht und einfach überteuert sind für das dar- oder nicht dargebotene"

^Top^
 

Fränkische Schweiz Karte

Bayernkarte

Startseite/Home

© 2002-2008 by josef zobel     Kontakt