Die Teufelsmauer bei Weddersleben.

zurück nach Wernigerode.



Die Teufelsmauer



Die Teufelsmauer

Die Teufelsmauer

Nach unserem Besuch der Roßtrappe in Thale, machten wir Halt bei der so genannten Teufelsmauer, einem imposanten Sandsteingebilde, welches sich etwa 20 km durch das nördliche Harzvorland zieht. Unser Stopp war bei den Felsen in Weddersleben, die hier den speziellen Namen „ Adlersklippen „ tragen. Eingebettet in ein Naturschutzgebiet, kommt man auf fest angelegten Wegen sehr nahe an die Felsen und kann nur über die verschiedensten Naturgebilde staunen. Es ranken sich auch Sagen um die Teufelsmauer; der Teufel, der unweit von hier in Thale seinen Tanzplatz hatte, stritt einst mit Gott um die Erdherrschaft und wollte innerhalb einer ihm anberaumten Zeit eine Mauer bauen, um sich die Herrschaft zu teilen. Es gelang ihm nicht und zornig über das halbfertige Werk zerstörte er einen großen Teil davon. Das was heute zu sehen ist, sind die Reste dieser Mauer, die im Volksmund Teufelsmauer genannt wird. Die Gebrüder Grimm nahmen die Sage um die Teufelsmauer in ihre Sammlung auf. Auch Johann Wolfgang von Goethe zeigte Interesse an dem Sandsteingebilde und führte hier Studien durch. Leider war das Wetter nicht so toll, was diesen Platz gleich etwas unheimlicher erscheinen ließ und ich bin mir sicher, in einem der Felsen sogar den Teufel persönlich gesehen zu haben.


©
Bilder und Text by Anett Wien.

Die Teufelsmauer by YouTube
 



 

Deutschland

Sachsen Anhalt

Übersicht Wernigerode

Startseite/Home

Gezielt und erfolgreich Werben auf alle-franken.de
Webart&Design © 2002
-2011 by J.H.Z.