Ilsenburg Ortsteil Drübeck und das Kloster

 
Video Forellenfest   Bilder Kloster Drübeck  Thale  Übersicht Wernigerode.

T

Bischofs Buko beim Forellen aussetzen. Das Video dazu



Ritter, Gaukler beim Forellenfest.


Ilsenburg und das Kloster Drübeck
an der Straße der Romanik!

Das Kloster in Drübeck ist eine Klosterkirche zwischen Ilsenburg und Wernigerode gelegen. Aufgeführt ist es u.a. im aktuellen Reiseführer „ Straße der Romanik „ , in dem viele bedeutende Klöster und Kirchen Sachsen- Anhalts Erwähnung finden. Das ehemalige Benediktinerinnenkloster blickt zurück auf eine über tausendjährige Geschichte. Die letzte Äbtissin starb 1955 und 1996 wurde es nach langwierigen Sanierungsarbeiten zum Evangelischen Zentrum der Kirchenprovinz Sachsen. Rund ums Jahr finden hier viele Veranstaltungen statt. Ein besonderes Highlight ist die Romantische Nacht am 1. Sonntag im August, welches immer eine Vielzahl von Besuchern anlockt. So werden viele verwinkelte Ecken und Plätze der zahlreichen Gärten für Buchlesungen oder kleine Musikdarbietungen genutzt, begleitet von einem Lichtermeer aus Kerzen, die in Gläsern an allen Wegen platziert sind und so für eine besonders schöne Atmosphäre sorgen. Auf liebevoll gedeckten Tischen u.a. auch unter der über 300 Jahre alten Klosterlinde, die zu den Naturdenkmälern im Landkreis Harz zählt, kann man verschiedenste Speisen genießen. Ebenso sehenswert ist der gepflegte Klostergarten, bestückt mit allen wichtigen Kräutern und Heilpflanzen. Auf dem Gelände des Klosters wurden in den dazugehörigen historischen Gebäuden 76 moderne Zimmer errichtet. Von Drübeck aus gibt es verschiedenste Wandermöglichkeiten, die durch die zentrale Lage auf längere oder kürzere Touren begangen werden können. Geöffnet hat das Kloster täglich von 7.00- 19.00 Uhr, man kann auch Führungen vereinbaren.

©
Bilder und Text by Anett Wien.
 

Straße der Romanik - Das Kloster Drübeck   Top


 

Ilsenburg und das 17. Forellenfest

Ein Höhepunkt des 17. Forellenfestes in Ilsenburg war das Aussetzen der jungen Forellen, was Bürgermeister Denis Loeffke der als Bischofs Buko von Halberstadt verkleidet mit seinen Benediktinermönchen dieses von einem Floß aus vornahm. Ein weiterer Höhepunkt war das bunte mittelalterliches Programm mit Ritter, Gaukler und Fahrensleute, sowie das Feuerwerk.

 


Ilsenburg das Forellenfest by YouTube  
Top

 

Deutschland

Sachsen Anhalt

Übersicht Ausflüge Wernigerode

Startseite/Home

Gezielt und erfolgreich Werben auf alle-franken.de
Webart&Design © 2002
-2011 by J.H.Z.