Schierling bei Regensburg
              

 

Einige Bilder vor & nach der Schneekatastrophe
 aus der südlichen Oberpfalz.

Die Gemeinde Schierling hatte wie der gesamte südbayrische Raum mit der Jahrhundertschneekatastrophe und dem anschließenden Hochwasser schwer zu kämpfen.
Die Marktgemeinde Schierling bei Regensburg, war einst das Hauptquartier von Kaiser Otto I. im Jahre 953 bei  der Belagerung von Regensburg. Schierling liegt an der Via Augusta der alten Römerstraße die den Namen des Kaisers Augustus trägt und die im Laufe der Jahrhunderten respektlos in Ochsenstraße genannt wurde. Schierling gehört seit 1972 zum Regierungsbezirk  der Oberpfalz vorher gehörte sie zu Niederbayern.

 

Bilder rechts und unten von den Ereignissen 2006.

 

                              Vergrößern? Klick in die Bilder

 

Bilder © 2006 by Hanna


Wiesent    Bayernkarte    Deutschlandkarte        Startseite/Home