Bayerischer Wald

Urlaub in Zandt und
unser Ausflug zum
Hoher Bogen und Gr. Arber!

Von Anett&Pauli aus Wien

Startseite/Home

Deutschland
Bayernkarte
Bayerischer Wald
Zandt & St. Engelmar
         Klick

Gipfelkreuz auf dem Gr.Arber

 

Der Höhenzug Hoher Bogen, Neukirchen Hl. Blut  & Gr. Arber


Größere Kartenansicht
 

Hoher Bogen,
unser nächster Ausflugstag ging in die Höhe. Von Zandt nicht weit entfernt erstreckt sich in der Gemeinde Neukirchen beim Hl. Blut der Höhenzug Hoher Bogen, der unser erstes Ziel für heute sein sollte. Ein Sessellift brachte uns auf den „Ahornriegel“, zurzeit zum Wandern, im Winter bringt er die Skifahrer hinauf an den Start der Pisten. Die Auffahrt dauert etwa eine Viertelstunde und dank des guten Wetters hatten wir eine tolle Sicht bis weit über die tschechische Grenze. Die Fahrt fast über den Baumkronen, war geprägt von einem Spiel der Wolken, in einem Moment hellster Sonnenschein, im nächsten tiefste Regenwolken. Auf halber Strecke gab es eine Ausstiegsstelle. Entweder man nutzte diese Höhe für einen gemütlichen Abstieg ins Tal oder nahm die Abkürzung mit einer Rodelbahn. Nachdem wir die Aussicht in die Weiten des Bayrischen und Böhmischen Waldes genossen haben, begannen wir mit unserer Abwärtswanderung, über hüfthohe Wiesen, steinigen steilen Abhängen inmitten tiefster ruhiger Natur. Natürlich nahmen wir die Abkürzung und ließen uns mal mit mehr, mal mit weniger Tempo ins Tal hinab. Im Lokal der Talstation, dem „Liftstüberl“ wurde eine Kleinigkeit gegessen, bevor wir die verschiedenen Aktivitäten rund um den Sessellift ausprobierten. Dazu gehörten Quad und Elektroautos und noch einiges mehr. Heute noch nicht genug Berg gehabt, beschlossen wir weiter zum „ Großen Arber“ zu fahren.


   
 


 
 

Großer Arber,
e
r ist der höchste Berg in dieser Region mit einer Höhe von 1455,5 m und befindet sich mit seinen Bewaldungen im Besitz des Hohenzollern Fürstenhauses. Mit einer Gondelbahn gelangt man schnell auf den Berg, Erwachsene zahlen für die Auf- und Abfahrt 10, Kinder 7 Euro. Bis zum Gipfel führt von der Bergstation ein bequemer Weg hinauf, an dem man die Vielfältigkeit der Natur hier oben erleben kann. Auf etlichen Wanderwegen rund um den Gipfel kann man die Schönheit dieses Gebietes erkunden. Unterhalb davon liegen der Große  und der Kleine Arbersee. Ebenso gibt es einen kleinen Arber, der eine Höhe von 1384 m hat. Das Gipfelkreuz am Großen Arber wurde 1913 aufgestellt. Im Winter ist diese Region als Ski Paradies mit einigen Pisten bekannt und sehr beliebt. An ganz besonders klaren Tagen kann man von hier oben aus die Alpen sehen. Der Aufstieg bis zum Gipfelkreuz war ein schöner Moment, auch wenn der Wind uns recht um die Ohren pfiff. Das war der Grund, warum wir uns sehr bald wieder auf den Weg hinunter zur Bergstation machten, um mit einer der nächsten Gondeln ins Tal zu fahren. Unten im Gasthaus war Kaffeezeit, anschließend fuhren wir gemütlich zurück nach Zandt.
 


Bilder folgen
 

Bayern

Zandt-Engelmar

 

Bayrischerwald


Gezielt und erfolgreich Werben auf
alle-franken.de!
Grafiken -Bilder - Webart&Design © 2002 -2010 by J.H.Z