Eine Burgenrundfahrt in der Fränkischen Schweiz  - (siehe Burgenkarte)

                              aber dieses Mal nicht die obligatorische Route der Burgenstraße entlang

                                                                        > = Richtung und Straßenwechsel 

Gehen wir einmal davon aus Sie kommen von Nürnberg - Erlangen auf der A73 Richtung Bamberg > in Forchheim Nord verlassen Sie die Autobahn und fahren rechts auf der U55 >Bamberg. Nach ca. 5 km biegen sie nach >Eggolsheim/Drüggendorf ab weiter nach Weigelshofen ca. 500m >Burg- Feuerstein / Ebermannstadt (8 km). Sie fahren am Motor&Segelsport Flugplatz Burg-Feuerstein vorbei (hier könnten Sie diese Reise auch mit einem Motorflugzeug betrachten!) an der Burg Feuerstein vorbei (erbaut 1941!!-jetzt Herberge, Schule und Tagungsort für die Landjugend) den Berg runter nach Ebermannstadt >auf der B470 links weiter Richtung Heiligenstadt-Hollfeld. 3 km nach Ebermannstadt >links  bei Gasseldorf   nach Heiligenstadt-Hollfeld dem schönen Leinleitertal entlang. Kurz nach Heiligenstadt Schloss Greifenstein (beschildert), nach ca. 1 km  bei dem Sägewerk-Neuhaus sieht man schon das Schloss auf dem Berg thronen. In Neuhaus> Schloss Greifenstein nach einer Kurvenreichen Strecke den Berg hoch kann man oben links> zum Schloss fahren (Schlossbesichtigung sehr zu empfehlen, essen und trinken kann man in der Schlossklause) danach wieder zurück auf die Landstrasse und weiter> links nach Aufseß. In Aufseß >links der Parkplatz am Fuße des Schlosses (Besichtigung ab 10 Uhr und einer Gruppe von 8-10 Personen, der Weg zur Schlosskapelle ist immer frei. Beim Schloss und in Aufseß gibt es sehr gute Lokale zum Essen und Trinken mit Blick zum Schloss) > weiter gehts vom Schloss aus links nach Hollfeld ca. 8 km, fahren sie dort zum Schul-&Gangolfs-Turm-Kulturzentrum, lassen sie dort in der Oberstadt das Auto außen vor dem Oberen Tor stehen und besichtigen Sie dort zu Fuß den wirklich Idyllischen Marienplatz und den 33m hohen Gangolfs-Turm ein Relikt aus dem Mittelalter einst ein Wehrturm der Burganlage,  jetzt Kulturzentrum. (Gute Lokale zum Essen und Trinken gibt es einige in der Oberstadt )> Wir fahren von Hollfeld aus wieder zurück Richtung Süden nach Plankenfels ca. 8 km. (Die Burg Plankenfels ist in Privatbestitz, sie können auch einen Abstecher zur  Therme Obernsees machen von Plankenfels aus ca. 3 km entfernt) weiter nach >Waischenfeld. Kurz vor Waischenfeld beim Sägewerg Gutenbiegen> rechts den Berg hoch ein paar hundert Meter Richtung Hubenberg Breitenlesau> links zur Burg Waischenfeld (ist beschildert) nach einer kurzen holprigen Strecke sieht man schon die Burganlage mit dem Steinernen Beutel, das Wahrzeichen Waischenfelds. Parkplätze sind an der Burg oder vor dem Friedhof. Besichtigen Sie die Burg oder auch nur den Biergarten, den Steinernen Beutel und links vom Steinernen Beutel die Ernst Moritz Arndthöhe (eine Gedenktafel erinnert an den Dichter) mit einem sehr schönen Blick auf Waischenfeld. Wir fahren von der Burg aus gesehen gerade aus immer am Friedhof entlang vorbei weiter in das Tal, links geht es nach Waischenfeld (gute Gaststätten und Hotels sind vorhanden.) Wir fahren rechts> weiter nach ca. 1 km kurz vor Rabeneck sieht man auch schon die

Burg Rabeneck >links über die Brücke, Richtung Eichenbirkig (Sie können die Burg von Rabeneck aus erwandern oder von Eichenbirkig aus mit dem Auto erreichen) In Eichenbirkig links am Gut Schönhof (mit einem bekannten guten Gasthof mit Biergarten) vorbei Richtung Kirchahorn, nach ca. 2 km eine gefährliche Strassenkreuzung, fahren sie gerade aus nach einigen Kilometern rechts kommen sie nach Rabenstein. Die Burg selbst ist, war ein Hotel und ist wieder zu besichtigen, unmittelbar neben der Burg befindet sich die Falknerei und die Burgschenke und laden zum Besuch ein, danach geht's weiter nach Richtung Kirchahorn > an der Klausteinkapelle vorbei (die der Rest der Burg Ahorn ist, unweit unterhalb davon befindet sich auch die Sophienhöhle) >rechts den Berg runter in Mitte des Berges befindet sich ein Parkplatz, steigen Sie aus und werfen sie einen Blick in das Ahorntal - sie werden es nicht bereuen!! den Berg runter und dann> rechts Richtung Behringersmühle (Sie können auch das ganze Ahorntal bis nach Behringersmühle fahren das wirklich sehr schön ist). Wir fahren bis kurz vor Oberailsfeld> links den Berg hoch nach Pottenstein, nach der Jugendherberge ca. 1 km ist rechts ein Park mit einem sehr schönen Ausblick auf Pottenstein. (Erkunden Sie Pottenstein, besuchen sie die Teufelshöhle oder die Sommerrodelbahn.) Wir fahren den Berg runter wieder auf der B470 über Tüchersfeld nach Behringersmühle>hier an der ersten großen Kreuzung> links nach Gößweinstein. Hier besuchen sie die  Burg Gößweinstein, machen einen Abstecher zur Burggailenreuth und fahren dann von Gößweinstein aus wieder in das Wiesenttal auf die B470 nach Muggendorf . Nach Muggendorf  kurz vor Streitberg sieht man schon das Wahrzeichen der Fränkischen Schweiz die Ruine Neideck gegenüber, über Streitberg die Ruine Streitberg. Auf der B470 weiter nach Ebermannstadt fahren wir nach Pretzfeld gleich links am Ortseingang liegt das Schloss Pretzfeld. Von Pretzfeld aus fahren Sie weiter nach Egloffstein (Sie könnten auch über Hundshaupten fahren, dies ist ein bekanntes und beliebtes Ausflugsziel durch sein Wildgehege) von weiten hat man schon eine herrlichen Blick mit der imposanten Kulisse der Burg Egloffstein. Von Egloffstein fahren wir weiter über Leutenbach-Schlaifhausen am Walberla vorbei nach Wiesenthau zum Schloss Wiesenthau mit einern guten Bier&Weingarten und einem guten Restaurant. So weiter gehts über Forchheim Reuth nach Hause und das waren zirka 150 Kilometer mit einer herrlichen Landschaft. Machen sie das nicht an einem Stück, es währe schade, denn jeder Ort bei den Burgen hat seinen Reiz und ist ein Erholungsgebiet mit seinen Wanderwegen und Sehenswürdigkeiten mit Übernachtungsmöglichkeiten und den diversen kulinarischen fränkischen Genüssen.

  Startseite/Home