Bilder? Klick auf die Symbole der Wanderkarte!                       Wandern in Bayern! Rundwanderwege in Etzelwang!




 


Das Sulzbacher Bergland!

Der beliebte Urlaubsort Etzelwang, ist ca. 40km. von Nürnberg, ca.20km. von Sulzbach Rosenberg und ca. 35km von Amberg entfernt und liegt zwischen dem Felsgebiet des Schwarzen Brandes und dem östlichen Juraausläufern. Von Etzelwang aus kann man auf gut markierten Wanderwegen, die sich viel im schönen Mischwald befinden, die Mittelgebirgslandschaft auf wildromantischen Wanderpfaden erkunden. Etzelwang wurde anlässlich der Einweihung der Kirche, im Jahr 1059 durch dem Eichstädter Bischof  Gundekar II  ursprünglich erwähnt. In der heutigen Kirche erbaut 1721, befindet sich ein schöner Rokokoaltar, sowie eine Grablege derer von Brand, die seit 1466 bis (Nicolas Cage kam ) die Herren von Schloß Neidstein waren.

Etzelwang und Hollywood !
Kurz war der Traum von Hollywood, der Schauspieler und Oscar-Preisträger Nicolas Cage hat Schloss Neidstein  nach zweieinhalb Jahren verkauft.

Beschreibung der Wanderungen: Tour 1  Tour 2  Tour3  Tour4

Rundwanderung 1. 
Die Wanderung beginnt vom Parkplatz in Etzelwang. Hier können sie sich eine Wanderroute an der dort angebrachten Wanderkarte aussuchen! Wir haben uns für die im Bild
"Rot markierte" Tour entschieden, diese führte uns in westlicher Richtung zum "Felsengarten" einer sehenswerten Felsformation! Von dort ging es weiter zur Ruine Rupprechtstein, nach einer kurzen Rast, im idyllischen gelegenen Biergarten der Ruine Rupprechtstein! (,die man sich verdient hat, wenn man an der Ruine angelangt ist). Danach wanderten wir weiter, vorbei am Schloß Neidstein (das Schloß kann nur gelegentlich und das auch nur mit Voranmeldung besichtigt werden) wieder Richtung Etzelwang zum Felsenkeller.

Sie haben auf dieser Route zwei beschwerliche Anstiege zu bewältigen! Der erste, Etzelwang-Parkplatz bis zum Felsengarten und dann noch einmal der Anstieg zur Ruine Rupprechtstein!

Die ehemalige Burg (erbaut im13 Jahrhundert) war der Stammsitz der 1297 ausgestorbenen derer von Rupprechtstein. Die letzten Adligen verkauften 1810 den Besitz und ließen die Burg verfallen. In dem damaligen Wirtschaftsgebäude (siehe Biergartenbild) befindet sich jetzt die Gastwirtschaft der Familie Schönberger. Von der Burg besteht nur noch ein Turmrest  und dieser ist auch der Aussichtspunkt!

Die kleine Rundwanderung dauert ca.2 Std. mit kurzer Pause!

^Top^ 

Rundwanderung 2.
Diese Wanderung beginnt am Parkplatz vor dem Skilift- Penzenhof. und führte uns nach> Neutras>Etzelwang> Felsenkeller> Skilift. Die Tour ist im Bild oben
"Orange markiert".  Diese Route ist nicht besonders schwer, nur das es bis Neutras stetig bergauf geht, vorbei an saftigen Weiden und im Sommer, durch angenehm kühle Wälder. Nach ein bisschen mehr als einer Stunde hat man Neutras erreicht und sich eine Erfrischung verdient! Es stehen zwei Gasthöfe zur Auswahl! (Es sind keine typischen Biergärten sondern gemütliche Gasthöfe). Der Berggasthof "Neutrasfelsen" und das Café "zum Res'n"  (Spezialitäten vom Freilandrind) in, dass wir einkehrten, auf der Terrasse des Gasthofs lässt es sich gut ausruhen und Brotzeit machen, die Bedienung ist, und war sehr freundlich! Nach der wohltuenden Pause machten wir uns wieder auf den Weg, vom Res'n aus, zum Neutrasfelsen (ein sehr steiler Anstieg), dann weiter immer leicht bergab, nach Etzelwang, zum Felsenkeller.

 Die Wanderung dauerte ca. 3 Stunden bis zum Felsenkeller mit einer Pause
^Top^ 

Rundwanderung 3. Die Handsymbole sind Links zu Bildern der Wanderroute



Die Tour 3

Diese Wanderung beginnt wieder vom Parkplatz vor dem Skilift- Penzenhof, aber diesmal in Südlicherrichtung von Etzelwang ausgesehen. Auf der mit der grünen 6 markierten Tour sollten wir Ernhüll, Erkelsdorf,  Knappenberg und den Felsenkeller kennen lernen. Wir nahmen den Fuhrweg links von der Skiliftschneise, der langsam aber immer stetig leicht bergauf geht, immer im Schatten des schönen Mischwaldes und  auf idyllischen Pfaden, vorbei an de Sprungschanze und der Bergwachthütte hinauf nach Ernhüll. (dauert ca.1 Stunde) Auf der Suche nach ein Gasthaus wurde uns von Freundlichen Einheimischen das Naturfreundehaus empfohlen, in das wir auch einkehrten. (Geöffnet Sa. So.
 

17 Plätze im Lager. 1 Raum für 25 Personen und 1 Raum für 8 Personen. Ernhüll 91249 Weigendorf Tel 09154-5714) Mehr unter www.naturfreunde.de Da gerade der Etlzelwanger Kindergarten einen Grill und Kaffeenachmittag veranstalteten, konnten wir den, von den einheimischen Frauen selbst gebackenen Kuchen genießen. Nach der Rast, wanderten wir auf einer wenig befahrenen Teerstraße ca.2Km nach Erkelsdorf, kurz vor dem Dorf, führte uns die Route wieder in den Wald, bergab zum Knappenberg an dem evangelisch-lutherischen Jugendhaus vorbei, weiter zum Felsenkeller Etzelwang, wo die nächste Rast fällig war.

Die gemütliche Wanderung dauert 2,5 Stunden, mit einer 30minütigen Pause!

^Top^ 
 

Tour 4 in der oberen Karte grün markiert!

Ausgangspunkt und Ziel  für die Tour 4. war der Felsenkeller in Etzelwang! Von dort wandert man in Richtung Sportgelände kurz vor dem Sportplatz geht es Links auf dem mit Nr. 4 markierten Pfad in den Wald bis zum Knappenberg (sehr steiler Anstieg) aber die Mühe lohnt sich vom Knappenberg bis fast nach Neukirchen wandert man in einem schönen schattigen Laubwald, auf holprigen steinigen von Wurzelwerk durchzogenen Wanderpfad, vorbei und durch  kleinere bizarre Felsformationen bis kurz vor Neukirchen, dort muss man  ein kurzes Stück auf der asphaltierten Straße (Erkelsdorf- Neukirchen) in in den Ort laufen und stößt dann auf die Hauptstrasse (Etzelw.-Neuk.). Wer eine Stärkung nötig hat, kann sich in der Pizzeria mit dem kleinen Biergarten der direkt gegenüber an der Einmündung der Straßen Erkelsd.-Neuk.> Etzelw.-Neuk. liegt stärken. Danach läuft man auf dieser Straßenseite weiter in den Ort, bis kurz vor der katholischen Kirche und biegt dann links ab zum 5 Flüsse Radwanderweg nach Etzelwang und wandert auf flachem Gelände bis nach Etzelwang zum Felsenkeller! Am Bahnhof Etzelwang noch ein kleiner Anstieg zum Bierkeller und dann hat man die Rundwanderung geschafft und sich eine Stärkung verdient!

Die Wanderung dauert mit einer halbstündigen Pause zirka 3 Stunden.


Sie können sich auch auf der Website von Etzelwang, eine dort beschriebene Wanderung aussuchen.

^Top^ 

 

 Biergarten&Wandern-Region   Burgen-Region    Bierkarte Bayern  Burgen-Bayern  Bayernkarte  Startseite/Home

  
 
© 2002-2010 by J.H.Z.