Der Naschmarkt in Wien!
Man kommt sich da vor wie im großen Bazar in Istanbul!
Reisebericht

Der Naschmarkt

             Pizza,  Pasta, Kebab, Fisch,

   Obst, Gemüse, Kuchen,

                          einfach fast alles!
 


Naschmarkt


Der "Große Bazar"  in Wien! Der Naschmarkt eine Touristenattraktion auf dem überdachten Wienfluss an der Wienzeile ein kulinarischer Hochgenuss für Auge und Gaumen. Bei meinen Recherchen ist es mir nicht ganz klar geworden woher der Name Naschmarkt kommt, die einen schreiben er hieß früher Aschenmarkt und stand am Karlsplatz anfangs der Wiedner Hauptstraße und weil hier Holzasche verkauft wurde (zum reinigen des Geschirrs) nannte man ihn Aschenmarkt. Als der Karlsplatz umgebaut wurde siedelten die Händler mit ihren Buden zur überdachten Wienzeile etwa um1919. Bekannte in Wien und in manchen Wienbüchern meint man das der Name Aschenmarkt von mittelhochdeutschen „asch“ gleich Gefäß herkommt weil es dort auch Milch zu kaufen gab. So oder so es wurde ja auch manch Nascherei angeboten, so entstand im laufe der Jahre der Name Naschmarkt (erzählte mir ein alte Wienerin). Ein Erlebnis ist es alle mal sich durch die Verkaufstände durch zu schlängeln. Von der Imbissbude bis zu den Esslokalen und Biergarten ist für jeden etwas dabei. Von der Pizza, Gurken, Tomaten, Schafskäse, italienische Pasta, Fisch, Meeresfrüchte, Kebab, Schnaps, Wein und griechisches Bier und typische Wiener Spezialitäten findet man fast alles.

Fazit: Man muss in gesehen und erlebt haben den "Bazar" Mitten in Wien, den Naschmarkt!
 

 

Bitte warten Sie bis die Bilder geladen sind!
Bilder © by  Susanna Wien


Startseite/Home

Österreichkarte


Prater


Stadtplan Wien


Europakarte