Wandern und Klettern in Wien auf dem Kahlenberg!
Die Wanderkarte mit Beschreibung der Wandertouren weiter unten!

--------------------------------------------------------------------
Neu zwischen
Kahlenberg und Leopoldsberg bei der Josefinenehütte der Kletterpark/ Waldseilpark-Kahlenberg

Klick zum vergrößern auf die 3 Bilder
 

--------------------------------------------------------------------
Beschreibung verschiedener Routen mit Bilder und einigen Heurigen weiter unten Wanderkarte
--------------------------------------------------------------------
Wandern in den Weingärten der
Schützenwerte Kulturlandschaft Bisamberg
--------------------------------------------------------------------
Ein Teilstück der Wanderung am Wiener Weinwandertag 2011 am 24. Sept.

Unsere Wanderung am Wiener Weinwandertag ging bei einem wunderschönen Spätsommertag vom Kahlenberg über den Nußberg mit einer Rast im Heurigen Sirbu und dann weiter nach Nussdorf.



Klick auf die 3 Bilder

Weitere Bilder vom Nussberg

Die Wanderkarten von Neustift nach Nußdorf &  Strebersdorf nach Stammersdorf!  unter www.wien.info
---------------------------------------------
Traumhaften Touren durch die idyllischen Weinberge Wiens! 

Einige Bilder von der Wanderung vom Weingut Cobenzl über Sievering nach Neustift am Walde. 2009

Vergrößern? Klick auf die Bilder 


 

Wien - Döbling der Stadtrundwanderweg 1&1a und das neuste vom Lepoldsberg!

Der Artikel 21.8.09.  in der Kronenzeitung von Frau Martina Münzer " Die Burg Leopoldsberg liegt im Dornröschenschlaf" spricht mir aus der Seele. Es ist wirklich eine Schande! Ich hatte die Burg bei einer Wanderung 2006 das erste Mal besucht und dort die wunderschöne Aussicht genossen und auch sofort in mein Herz geschlossen. Sie wurde immer bei meinen Wanderungen mit meinen Freunden als Ausgangspunkt und auch als Ziel durch die Kahlenberger und Nußdorfer Weinberge auserkoren. Es ist wie mit Schloss Neugebäude man lässt dieses von weiten sichtbare historische Wahrzeichen verkommen. Unverständlich für mich Schloss Belvedere, Schloss Schönbrunn die Innenstadt mit der Hofburg da schaut alles aus wie geschniegelt und gebügelt, nur die Leopoldsburg und Schloss Neugebäude lässt man verrotten. Siehe die beiden Bilder unten, die auf dem Burgrundweg auf der Klosterneuburgerseite aufgenommen wurden

Übrigens die Leopoldsburg wird restauriert und ist wahrscheinlich bis 2011 geschlossen? Die Leopldsberg-Kirche (übrigens die Kirche wurde schon vom damaligen Kardinal Joseph Ratzinger besucht! ( jetzt Papst Benedikt XVI )    In die "Offene Kirche" mit den verschiedenen spirituellen Veranstaltungen  kommt man von Mai bis Oktober an jeden Sonn- und Feiertag  von 15 bis 17 Uhr!

  

Wien - Döbling der Stadtrundwanderweg 1&1a
Warum nicht eine Osterwanderung vom Leopoldsberg zum Kahlenbergdorf oder nach Nußdorf!
 


Weintrauben am  Weinwanderweg


Blick vom Heurigen Hirt zur Leopoldsburg                           


 

3 Wanderrouten mit Wanderkarte, Bildern und Beschreibung, jeweils Start vom Leopoldsberg!

Route- 1.) Leopoldsberg- Nasenweg- Kahlenbergdorf- Donau-Promenade- Nußdorf.
Route- 2.) Leopoldsberg- Heuriger Hirt- Kahlenbergdorf- Donau-Promenade- Nußdorf.
Route- 3.) Leopoldsberg- Heuriger Hirt- Heuriger Sirbu-  Nußberg- Nußdorf.


Bilder? Klick auf diese Symbole!   HP steht für die Website des Heurigen!                                            
Blick auf die Weinberge und der Leopoldsburg Heurigenschank Pospisil Rastplatz Eiserne Hand mit Blick auf die Leopoldsburg Heuriger Hirt Heuriger Hirt Heuriger Hirt mit Blick auf die Donau Blick von der Leopoldsburg auf Wien, der Donau und zum Nußberg Im Heurigen Pospisil erwartet sie nicht nur ein gutes Essen, sondern auch ein sehr freundliches Team Heurigenschank an der Kahlenbergstraße Heurigenexpress vor der Haltstelle Nussdorf Kuz vor Nußdorf Rasten am steilen Nasenweg Nasenwegrastplatz mit Blick auf die Donau und Kahlenbergdorf Promenadenwanderweg nach Nußdorf Der Heurige Sirbu liegt direkt an der Kahlenbergerstraße und direkt im Weinberg. Direkt an der Höhenstraße liegt die Josefinenhütte mit einen Kinderspielplatz Einer von vielen Heurigen in Nußdorf Nasenwegrastplatz mit Blick auf die Donau, Wien und Kahlenbergdorf Links der Kahlemberg und rechts der Leopoldsberg Wunderschöne Weinlandschaft Blick vom Nußberg zum Leopoldsberg
 Datenquelle: www.wien.gv.at/stadtplan

Wanderungen in Wien!

Wie alle anderen Ausflüge von uns, ging auch dieser von der U-Bahnstation Karlsplatz aus, hier steigt man in die U 4 und fährt bis zur Endstation Heiligenstadt, dort steigt man in den Bus 38 A zum Kahlenberg, oder man nimmt den Bus der auch bis zum Leopoldsberg fährt.. Die Fahrt geht durch Grinzing und dann auf der Höhenstraße zur Bushaltestelle Kahlenberg. bzw. zum Leopoldsberg (Gesamt  Fahrzeit ca.45min). Man kann auch vom Kahlenberg zum Leopoldsberg oder auch der Kahlenbergerstraße bergab zum Heurigen Hirt oder zum Kahlenbergdorf wandern, aber die Kahlenbergerstraße wird auch von Autos und Mountainbiker stark befahren und ich finde auch von der Umgebung und der Aussicht  ist dieser steile Weg nichts besonderes.
Die schönste von den drei Wanderungen war die blaue Route (siehe Karte oben) die geht nach kurzen Aufenthalt und dem schönen Blick auf die Donau und Wien von der Leopoldsburg aus dem Stadtrundwanderweg1 entlang Richtung Kahlenberg. Es war ein Wunderschöner Tag der Weg führte uns durch den herbstlich Laubwald immer leicht bergab an der Josefinenhütte vorbei, zur Eisernen Hand Gasse, dort geht es steil bergab Richtung Kahlenbergdorf, nach ca. 300 m kommt man zu einem urigen Heurigen, der links eingebettet zwischen dem Leopoldsberg, dem Kahlenberg und mitten im Weinberg liegt. In diesem Heurigen Hirt, hatte ich meinen besten roten Sturm (roter Federweißer) getrunken und nach einer kurzen Stärkung ging es dem sehr steilen Weg wieder zurück, bis es links durch ein Zauntor in die Weingärten geht, auf einer Tafel steht Weinwanderweg und von dort wandert man durch den herrlichen herbstlich gefärbten Weinberg nach Nußdorf bis zur Endstation der Straßenbahn D, die direkt vor dem ehemaligen Bahnhof der Zahnradbahn befindet und in dem sich jetzt ein Restaurant befindet. Von dort fährt auch der Heurigen Express, ein Uriges Touristen Gefährt ab. Will man sich nochmals stärken oder etwas trinken, an Heurigenlokalen mangelt es in Nußdorf nicht. ( Mit Rast und Fotopausen ca.4 Stunden)
Die rote Route geht von der Leopoldsburg dem sehr steilen Nasenweg runter zum Kahlenbergdorf, an verschiedenen Windungen des Weges hat man eine wunderschöne Aussicht auf Wien und die Donau, unten in Kahlenbergdorf angekommen und nach dem strapaziösen Abstieg begaben wir uns in das erst beste Gasthaus und das war der Heurige Pospisil (vielleicht kein Geheimtipp mehr, aber sehr empfehlenswert). Nach der Pause schlenderten wir auf dem Donau-Promenadenweg  entlang, zum Nußdorferplatz  (Mit Rast und Fotopausen ca.3 Stunden) und von dort  zum Hundertwasserhaus und dann zu Wurstlprater.
Gehe mit der Maus über den gelben Link Film und bleibe mit der Maus dort stehen ohne zu Klicken. FILM
Die grüne Route ist fast so schön wie die blaue, nur die geht vom Heurigen Hirt aus weiter zum Kahlenbergdorf und dann wie die rote weiter zum Nußdorferplatz. ( Mit Rast und Fotopausen ca.3,5 Stunden)

Übrigens!
Der Heurige (wird auch Buschenschank genannt) unterscheidet sich von  herkömmlichen Gaststätten darin, dass hier nur eigene Weine ausgeschenkt werden und die zweite Bedeutung für Heuriger steht für den Wein der letzten Ernte, z.B. im Jahr 2009 ist es der Wein des Jahres 2008!
 

Heurige im 19. Bezirk Döbling!

Als Ziel oder Zwischenstation auf einer Wanderung durch die schönen Weinberge ist der Heurige Hirt der Fam. Klapf  empfehlenswert, gutes Büfett und der beste rote Sturm den ich je getrunken habe!


Das Heurigen- Restaurant der Fam. Pospisil, ist ebenfalls ein empfehlenswerter Heuriger! Nicht nur als Ziel nach einer Wanderung vom Leopoldsberg den Nasenweg runter! Der Hit das "Legendäre Schnitzel"
 
Vergrößern? Klick auf die Bilder
 

Das Döblingerwappen
Der Heilige Georg als Drachentöter steht im Bezirkswappen für Kahlenbergdorf. Auf rotem Hintergrund ist die Drachentöterszene auf einem braunen Berg dargestellt. Der Heilige Georg sitzt in goldener Rüstung samt goldenem Helm auf einem silbernen Pferd mit blauer Pferdedecke. Er tötet mit einer goldenen Lanze einen auf dem Rücken liegenden grünen Drachen. Der Heilige Georg ist der Kirchenpatron der Kahlenbergdorfer Kirche. Der Name leitet sich vom heutigen Leopoldsberg ab, der bis ins 17. Jahrhundert Kahlenberg hieß. Ab zirka 1115 ist der Ortsname belegt.

Datenquelle: www.wien.gv.at/stadtplan  Copyright   Stadt Wien  


Startseite/Home

 

Karte-Döbling
 


Frühlingswanderung


Wien - Bezirke